Rücksicht nehmen
Ein Kulmbach für alle
30 Schlafplätze für Obdachlose in der neuen Unterkunft.

Gemeinsam erfolgreich umgesetzt
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kirchen und der türkischen Gemeinde
  • Neues Obdachlosenkonzept mit sozialpädagogischer Betreuung und neuer Unterkunft
  • Integration von Flüchtlingen in Zusammenarbeit mit dem Landkreis und unseren sozialen Trägern
  • Streetworker bieten Jugendlichen Hilfestellungen
  • Neues Jugendzentrum im Bahnhof – näher am Geschehen, ebenerdig, niedrigere Hemmschwelle
  • Bürgerspital konnte durch Kraftakt erhalten werden
  • Abbau von Barrieren im gesamten Stadtgebiet
Gemeinsam Kulmbach noch lebenswerter machen:

In Kulmbach sollen sich alle wohlfühlen. Ob jung oder alt, Alteingesessener oder Neubürger. Als OB sehe ich es auch als meine Aufgabe an, dass wir uns um diejenigen kümmern, die besondere Herausforderungen im Leben zu bewältigen haben. Viele Maßnahmen haben wir begonnen. Aber um wirklich Verbesserungen zu erreichen, braucht es einen langen Atem, z. B. beim Bahnhof. Wir wollen weiter Barrieren abbauen – im Stadtbild und in den Köpfen.
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen